Chalet mit Photovoltaikanlage
Chalet mit Photovoltaikanlage

Die Impulsberatung «erneuerbar heizen» hat zum Ziel, Hauseigentümer*innen beim Ersatz ihrer Öl- oder Gasheizung zu unterstützen und für ein erneuerbares System zu sensibilisieren.

«Bereits bei der Terminabsprache kläre ich den Energieverbrauch und versuche die Bedürfnisse der Hausbesitzer bezüglich der neuen Heizung zu erörtern,» beschreibt Ruedi Giezendanner das Vorgehen. Er ist unser Energieberater und einer der mehr als 1’000 Fachleute in der Schweiz, die über die Zusatzausbildung «Impulsberatung erneuerbar heizen» verfügen. Mit den Erstauskünften klärt er Fragen für den jeweiligen Standort. Wäre eine Erdbohrung für den Einsatz einer Erdsonden-Wärmepumpe möglich? Gibt es in der Nähe ein Fernwärmenetz?
Die Beratung erfolgt anschliessend bei den Hausbesitzer*innen vor Ort und dauert rund eineinhalb Stunden. Giezendanner besichtigt dabei den Heizungsraum und erkundigt sich nach konkreten Wünschen sowie den finanziellen Vorstellungen. Ebenso verschafft er sich einen Eindruck des energetischen Zustands des Gebäudes, um auch auf allfällige Sanierungsmassnahmen hinzuweisen.
«Ich habe bis jetzt bei jeder Impulsberatung eine gute Lösung mit einer erneuerbaren Heizung präsentieren können», fasst er seine Erfahrung zusammen und ergänzt, dass er dazu mit den Kund*innen einen auf die Liegenschaft abgestimmten Heizsystemvergleich erstelle. «Wir geben als Impulsberater nur eine Empfehlung ab und wollen keine Heizung verkaufen,» beschreibt Giezendanner den Vorteil des Angebots. Diese Leistung sowie der Umstand, dass die Beratung kostenlos ist, sind für ihn die Gründe für die grosse Nachfrage. Die Hausbesitzer*innen erhalten einen Überblick und sind nach der Beratung gut dokumentiert.

Das Programm «erneuerbar heizen»

Bei «erneuerbar heizen» handelt es sich um ein Programm von Energie Schweiz. Es bietet Hausbesitzer*innen eine individuelle Impulsberatung, die der Kanton St. Gallen unterstützt. Sie ist deshalb für Interessierte kostenlos. Seit Start im März sind 400 Beratungen im Kanton erfolgt, 42 davon im Toggenburg. Zuvor konnten wir dank der Unterstützung einer Stiftung bereits eine vergleichbare Beratung kostenlos anbieten.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Weitere Informationen zum kostenlosen Beratungsangebot finden Sie hier.